Microsoft Certified Azure Data Fundamentals

Microsoft Certified Azure Data Fundamentals

Microsoft bietet in der Azure Cloud die verschiedensten Datenbanken und Analysesystem an. Angefangen von klassischen virtuellen Maschinen mit dem Microsoft SQL Server über gemanagte Server-Lösungen bis zu PaaS Instanzen des SQL Servers ohne Server-VM. Neben dem SQL Server stehen mit MySQL, MariaDB und PostgreSQL Open Source Systeme als relationale Datenbanken zur Verfügung. Für teilweise strukturierte und unstrukturierte Daten bieten sich hoch-performante NoSQL-Lösungen, wie Azure Table Storage, Azure Blob Storage, Azure Files und Cosmos DB an. Cosmos DB ist eine Multi-API Datenbank für JSON-Dokumente, auf die über ein Table-API (Schlüssel-Wert), ein SQL-API, MongoDB-API (NoSQL), Cassandra-API (spaltenbasiert) und Gremlin-API (Graph) zugegriffen werden kann. Die Datenbank ist für geringe Zugriffszeiten weltweit verteilbar und kann in mehreren Regionen repliziert werden.

Microsoft Certified Azure AI Fundamentals

Microsoft Certified: Azure AI Fundamentals

Azure bietet vielfälltigste Methoden zur Nutzng von künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen. Neben dem Training von klassisch neuronalen Netzwerken zur Regressionsanalyse, Klassifizierung und Clustering bieten Dienste zur Anomalieerkennung, maschinellen Sehen mit Gesichtserkennung, Schrifterkennung und Beleganalyse, Spracherkennung, Übersetzung und Sprachsynthese, sowie zur Verarbeitung natürlicher Sprache und Conversational-AI in der Form von Bots reichhaltige Lösungen, die einfach in eigenen Anwendungen umgesetzt werden können. Microsoft Azure liefert mit seiner Compute-Power Cluster für das Training verschiedenster neuronaler Netzwerke und erlaubt die Nutzerung der generierten Modelle durch WebAPIs über Kubernetes Cluster für einen großen Nutzkreis.

Corona SEIR Workbench Update Version 2.2.0

Mitte März startet gerade die dritte Welle des SARS-COV-2 Virus mit der Variante B.1.1.7 und gleichzeitig findet eine Lockerung der der nicht-medizinischen Maßnahmen in Kitas, Schulen udn dem Einzelhandel statt. Neben den mRNA Impfstoffen von Biontech/Pfizer und Moderna wird der Vektor-Impfstoff von Astra-Zeneca eingesetzt und ein weiterer Impfstoff von Johnson & Johnson ist ebenfalls in der EU zugelassen.

Neue Version 2.0 der Corona SEIR Workbench

SEIRV-Modell

Ende Januar befindet sich Deutschland immer noch in einem Lockdown zur Bekämpfung der SARS-COV-2 Pandemie. Neben nicht-pharmazeutischen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie starten seit Ende Dezember weltweit Impfprogramme gegen SARS-COV-2. In Europa und den USA werden die mRNA Impfstoffe von Biontech/Pfizer und Moderna mit einer hohen Wirksamkeit von 94% – 95% derzeit eingesetzt.

Corona SEIR Workbench

SEIR-Modell

Die SARS-COV-2 Pandemie beeinflusst bereits seit Monaten unser Leben. Die Wirksamkeit von Maßnahmen gegen die Pandemie kann anhand epidemiologischer Modelle überprüft und vorausgesagt werden. Die Corona SEIR Workbench verwendet hierfür ein SEIR Model und kombiniert eine graphische Ausgabe der Ergebnisse mit einer einfachen Parametereingabe. Die modellierten Daten können länderweise mit den SARS-COV-2 Infektionsdaten der Johns-Hopkins-Universität verglichen werden. Für Deutschland können zusätzlich die R₀-Werte des Robert-Koch-Instituts angezeigt werden.

Corona SEIR Workbench (english)

SEIR-Modell

The SARS-COV-2 pandemic has been affecting our lives for months. The effectiveness of measures against the pandemic can be tested and predicted by using epidemiological models. The Corona SEIR Workbench uses a SEIR model and combines a graphical output of the results with a simple parameter input for the model. Modelled data can be compared country by country with the SARS-COV-2 infection data of the Johns Hopkins University. Additionally, the R₀ values of the Robert Koch Institute can be displayed for Germany.

Bekämpfung von Superspreading während der COVID-19-Pandemie

Mittlerweile haben wir Herbst 2020 und die Infektionszahlen mit SARS-CoV-2 in Europa gehen steil nach oben. Haupttreiber der Infektionen sind Superspreading-Ereignisse, die sich aus der Überdispersion der Corona-Infektionen ergeben. Die bisherigen Eindämmungsmaßnahmen, wie die AHA-Regeln (Abstand, Hygiene und Atemschutzmasken), haben im Sommer für ein geringes Infektionsaufkommen gesorgt. Diese Maßnahmen scheinen jetzt im Herbst nicht mehr auszureichen und die täglichen Infektionszahlen steigen rapide an.

Hier finden Sie eine Excel-Vorlage für ein Cluster-Tagebuch zur Kontaktenachverfolgung nach einer Corona Infektion.

Windows 10 VPN automatisch wieder neu verbinden

In Zeiten von Corona wird das Home-Office immer wichtiger. Virtual Private Networks (VPN) ermöglichen den Zugriff auf Firmen-Ressourcen. Der in Windows 10 eingebaute VPN Clients für PPTP, L2TP/IPSec, SSTP oder IKEv2 baut VPNs nicht wieder automatisch auf, wenn die Verbindung zusammenbricht. Ein Verbindungsabriss kann z.B. durch ein Netzwerkwechsel oder Internet-Netzwerkfehler auftreten.