Veranstaltungsverwaltung Natur bewegt

Bei der Veranstaltungsverwaltung und Referenten Management System für Natur bewegt war das Ziel ein Datenbanksystems, das die notwendigen Informationen dort erfasst, wo sie entstehen. Dafür haben wir eine verteilte Datenbankanwendung entwickelt, die über ein lokales Microsoft Access Frontend und eine webgestützte ASP.NET Oberfläche die jeweils erforderlichen Funktionen für Mitarbeiter und Referenten zur Verfügung stellt.

Arbeitsablauf

Der Arbeitsablauf beginnt mit dem Auftrag eines Kunden für eine Veranstaltung dieser wird in der lokalen Datenbankanwendung von Mitarbeitern erfasst. Im nächsten Schritt wird diese Veranstaltung für alle Referenten im Internet ausgeschrieben. Referenten können sich jetzt auf diese Veranstaltung über eine Webanwendung bewerben. Diese Bewerbung wird in das lokale System übernommen.

Arbeitsablauf der Veranstaltungsverwaltung Natur bewegt
Arbeitsablauf der Veranstaltungsverwaltung Natur bewegt

Im nächsten Schritt werden aus allen verfügbaren Bewerbern diejenigen Referenten ausgewählt, die die Veranstaltung beim Kunden durchführen sollen. Verträge werden im nächsten Schritt per E-Mail an die ausgewählten Referenten verschickt und von diesen über die Webanwendung bestätig.

Nachdem die Veranstaltung von den Referenten durchgeführt wurde, geben diese Rückmeldungen über tatsächliche Teilnehmer und weitere Einzelheiten via Webanwendung an Natur bewegt zurück.

Architektur

Bei diesem Entwurf war zum einen die hohe zu verarbeitende Datenmenge eine Herausforderung und zum anderen eine verteilte Datenbankarchitektur, die den synchronen Betrieb einen internen Datenbank und einer Webanwendung bei einem Internet Hoster ermöglichte. Diese verteilte Architektur ermöglicht eine höchstmögliche Sicherheit bei gleichzeitiger Ausfallsicherheit durch unabhängige Anwendungen.

Architektur der Veranstaltungsverwaltung Natur bewegt
Architektur der Veranstaltungsverwaltung Natur bewegt

Um eine flexible Synchronisation der SQL Server zu erreichen, haben wir eine eigene Synchronisationkomponente auf .Net Basis entwickelt, die den Datenbankabgleich zwischen beliebigen Datenbanken ermöglicht. So kommen bei Natur bewegt z.B. der Microsoft SQL Server 2000, 2005 und 2008 zum Einsatz.

Veranstaltungen

Veranstaltungen in der Veranstaltungsverwaltung Natur bewegt
Veranstaltungen

Der Dreh- und Angelpunkt der Anwendung sind Veranstaltungen. Hier werden neben dem Veranstaltungszeitraum Kunden und Teilnehmerinformation erfasst. Zusätzlich können hier Referenten mit der Veranstaltung verknüpft werden.

Im nächsten Schritt werden die Veranstaltungen auf einem Webserver publiziert und Referenten können sich auf Veranstaltungen über Web bewerben.

Bewerbungen von Referenten

Bewerbungen von Referenten in der Veranstaltungsverwaltung Natur bewegt
Bewerbungen von Referenten

Referenten melden sich über einen Browser mit Benutzer und Passwort an und können sich so auf für sie verfügbare Veranstaltungen bewerben. Neben dem Veranstaltungszeitraum und allgemeinen Veranstaltungsdaten werden alle Mitbewerber angezeigt.

Zusätzlich können Referenten über die Webanwendung Verfügbarkeiten und Nicht-Verfügbarkeiten hinterlegen und nach einer Zusage für eine Veranstaltung elektronisch den Referentenvertrag unterschreiben. Nach Abschluss einer Veranstaltung wird über die Anwendung ein Feedback-Formular zu der Veranstaltung erfasst.

Nach der Bewerbung auf eine Veranstaltung erfolgt die Auswahl der Referenten durch den Veranstalter.

Referentenauswahl

Nachdem sich Referenten auf Veranstaltungen beworben haben, wird diesen entweder zu- oder abgesagt. Die Verteilung der Referenten erfolgt grafisch über eine Liste der aktuellen Veranstaltungen. Da sich Referenten auf mehrere Veranstaltungen bewerben können, findet hier eine Auswahl nach verschiedenen Kenngrößen und Qualifikation statt.

Referentenauswahl in der Veranstaltungsverwaltung Natur bewegt
Referentenauswahl in der Veranstaltungsverwaltung Natur bewegt

Referentenverträge

Vertrag für Referenten in der Veranstaltungsverwaltung Natur bewegt
Vertrag für Referenten

Referenten erhalten über alle zugesagten Veranstaltungen einen Werkvertrag per E-Mail.

Dieser Vertrag kann dann im nächsten Schritt vom Referenten über die Webanwendung bestätigt werden.

Feedback von Referenten

Feedback von Referenten in der Veranstaltungsverwaltung Natur bewegt
Feedback von Referenten

Nach der Durchführung einer Veranstaltung geben Referenten einen Feedback-Bogen ab. In diesem werden neben der Teilnehmerzahl auch allgemeine Informationen zum Veranstaltungsverlauf, wie z.B. eine Kurzbeschreibung des Programms, Rückmeldungen zur Gruppe und eine Bewertung angegeben.

Noch offene Feedback-Bögen werden in der Webanwendung angezeigt und können dort ausgefüllt werden.

Diese Daten stehen nach der Datenbanksynchronisation sofort in der Veranstaltungsverwaltung zur Verfügung und werden dort z.B. für die Rechnungslegung verwendet.

Datenbanksynchronisation

Die Anwendungsarchitektur erfordert eine Synchronisation zwischen einer SQL Server Datenbank im lokalen Netzwerk und einer SQL Server Datenbank auf dem Webserver. Zu diesem Zweck haben wir eine eigene .Net Komponente entwickelt, die eine Datenbanksynchronisation unabhängig von dem verwendeten Server ermöglicht. Die Komponente wird in diesem Projekt mit den SQL Server Version 2000, 2005 und 2008 verwendet und kann sogar für heterogene Datenbanksynchronisationen, wie z.B. zwischen Microsoft, Oracle und MySQL erweitert werden.

Datenbanksynchronisation in der Veranstaltungsverwaltung Natur bewegt
Datenbanksynchronisation in der Veranstaltungsverwaltung Natur bewegt

Der Synchronisationsmechanismus ruht auf drei Eckpfeilern. Zum einen werden alle Datensatzänderungen auf Datenbankebene in einer Job-Tabelle protokolliert. Der zweite wichtige Punkt ist die Verwendung von weltweit eindeutigen  GUIDs (Globally Unique Identifier) als Primärschlüssel für die eindeutige Identifikation von Datensätzen. Der dritte Eckpfeiler ist die Verwendung eines rekursiven Algorithmus zur Analyse von relationalen Abhängigkeiten, der das Einfügen und Ändern von Datensätzen im laufenden Betrieb ohne Änderungen an den Datenbankeinschränkungen erlaubt.

Der Datenaustausch findet über Web Services und SSL statt und ermöglicht so einen sicheren Datenaustausch ohne aufwendige Netzwerkinfrastrukturen.

Weitere Informationen

Referenzen