Projekte und Analysen in Logic Lims

Das Lims Labor Informations- und Management System Logic Lims teilt sich in die beiden großen Bereiche Stammdaten mit allen Einstellungen, Vorlagen und möglichen Analysen und den Bereich Bewegungsdaten. Der zentrale Bestandteil der Bewegungsdaten sind Projekte.

Projekte und Analysen in Logic Lims

Projekte bilden den Dreh- und Angelpunkt, an dem alles zusammenläuft. So werden Projekten Kundenadressen zugeordnet und sie beinhalten ein oder mehrere Proben, sowie als Prüfverfahren die auszuführenden Analysen.

Die Logic Lims Benutzeroberfläche dreht sich zentral um Projekte und ist in folgende drei Teile aufgebaut:

Logic Lims Benutzeroberfläche
Logic Lims Benutzeroberfläche
  • Schnelle Projektsuche über Filter
  • Projekte mit Proben und Prüfverfahren
  • Mischproben über Kreuztabelle
  • Export von Protokollen für die Beauftragung von
    Analysen
  • InfoPath-Protokolle zur manuellen Datenerfassung
  • Automatisierter Import von Protokollen
  • Import aus Analysegeräten von Messdaten
  • Word-Berichtsgenerator für Analyseberichte
  • Status für die Nachverfolgung von Projekten
  • Revisionssicherheit durch Schreibschutz je nach
    Status
  • Projekte-Statusübersicht für die schnelle Übersicht
    über alle laufenden Projekte

Am linken Rand befindet sich ein Navigationsbaum, mit dem zwischen verschiedenen Programmteilen, wie z.B. dem Probeneingang, der Adressverwaltung, den Projekten, Angeboten und Rechnungen, hin- und her geschaltet werden kann. In der Übersicht kann über mehrere Filter-Felder nach einzelnen Projekten gesucht werden. Als Ergebnis werden die gefundenen Projekte in einer Tabelle mit ausgewählten Spalten angezeigt. Durch eine hochgradige Datenvirtualisierung ist die Navigation durch sehr viele Projekte sehr schnell möglich. Mit einem Doppelklick wird das entsprechende Projekt in einem Detailformular geöffnet. Wegen der fensterweisen Darstellung können einzelne Projekte parallel geöffnet und so sehr einfach miteinander verglichen werden.

Projekte

Neben dem Kunden kann für jedes Projekt ein eigener Ansprechpartner hinterlegt werden. Über eine Beschreibung wird das Projekt näher charakterisiert. Im Register „Allgemein“ werden zusätzliche Daten, wie z.B. Projektleiter und Fertigstellungszeitpunkte angegeben.

Im Register „Prüfverfahren“ werden die einzelnen Analysen für das Projekt definiert. Die Prüfverfahren können zu „Messprogrammen“ zusammengefasst und eingefügt werden. Zu jedem Prüfverfahren werden die zugeordneten Proben in der Tabelle der Prüfverfahren angezeigt.

Logic Lims Projekt
Logic Lims Projekt

Zwischen den Proben und Prüfverfahren eines Projektes besteht eine Dreiecksbeziehung. So können einem Projekt mehrere Proben und mehrere Prüfverfahren zugeordnet werden.

Logic Lims Aufbau von Projekten
Logic Lims Aufbau von Projekten

Gleichzeitig kann eine Probe einem oder mehreren Prüfverfahren und damit Analysen gleichzeitig zugeordnet werden. Durch diese Dreiecksbeziehung können Mischproben analysiert werden. Die Zuordnung erfolgt über eine Kreuztabelle.

Logic Lims Probenzuordnung in einem Projekt
Logic Lims Probenzuordnung in einem Projekt

Proben werden als Zeilen und Prüfverfahren als Spalten in der Kreuztabelle angezeigt. Um die Bedienung zu vereinfachen wird die gerade ausgewählte Zuordnung über ein farbiges „Fadenkreuz“ mit der jeweiligen Proben-Zeile und Prüfverfahren-Spalte angezeigt. Prüfverfahren eines Messprogramms werden zusätzlich farblich nach ihrem Messprogramm angezeigt.

Ein Projekt kann mehrere Analysen als Prüfverfahren eines Kunden umfassen. Die Aufteilung der Analysen eines Kunden auf Projekte richtet nach dem späteren Analyse- oder Prüfbericht. Alle Proben und Prüfverfahren, die in einem Analysebericht zusammenhängend ausgegeben werden sollen, gehören in ein Projekt.

InfoPath-Protokolle als Laborbücher

Messungen werden in der Form von Microsoft InfoPath-Protokollen beauftragt. Diese XML-Formulare funktionieren wie ein elektronisches Labor Notizbuch (ELN) und werden wir ein physischer Laufzettel von der Prüfstückentnahme über die Probenaufarbeitung in die Auswertung weitergegeben. Genauso können die XML-Formulare auch an andere Labore gemailt werden, die dann Messergebisse dort eintragen können. Intern erfolgt die Weitergabe ebenfalls als Datei über eine Ordnerstruktur auf einem zentralen Datei-Server. Nachdem alle InfoPath-Protokolle fertig ausgefüllt worden sind, werden diese wieder in die Lims Datenbank importiert. Ausführliche Informationen über Microsoft InfoPath-Protokolle finden Sie unter Laborbücher für Logic Lims.

Neben den Laborbüchern können Messergebisse auch direkt über CSV und Text-Schnittstellen in das Laborsystem importiert werden. Dadurch können Daten aus Analysegeräten, wie z.B. HPLCs und GCs nach der Bearbeitung in herstellerspezifischer Software, wie z.B. der GCMS Solution von Shimadzu zu einem Prüfverfahren importiert werden. Ausführliche Informationen finden Sie auf der Seite Anbindung von Analysegeräte.

Analyseberichte für Projekte

Logic Lims verwendet einen leistungsfähigen Word-Berichtsgenerator zur Erstellung von Analyseberichten. Dieser unterstützt alle Microsoft Word Komponenten, wie Kopf- und Fußzeilen, Inhaltsverzeichnisse und Abbildungsverzeichnisse, Fuß- und Endnoten. Ebenso können Word-Tabellen zur Layout-Organisation in Vorlagen verwendet werden. Darüber hinaus können Sie in die Analyseberichte andere Office-Komponenten, wie z.B. Excel-Tabellen einbetten.

Der Berichtsgenerator baut einen Analysebericht als Word Office Open XML Dokument aus Vorlagen anhand der Prüfverfahren und Proben eines Projektes zu einem Gesamtdokument zusammen. Dabei werden Daten des Projektes, der Proben, Messwerte und Werte aus den InfoPath XML-Protokollen an vorher definierten Stellen des Word-Dokumentes eingefügt. Aufwendigere Berechnungen erfolgen vor der Ausgabe des Berichtes über die Formel-Bibliothek.

Diese Funktionen gehen weit über die Möglichkeiten normaler Berichtsgeneratoren hinaus und erlaubt ihnen auf der einen Seite die detaillierte Festlegung von Analyseberichten für hoch-repetitive Analysen und zum anderen die flexible Nachbereitung von Analyseberichten für seltene Analysen, deren Vorlagen noch Raum für Überarbeitungen lassen.

Projekte-Status

Um auch bei einer großen Menge an Projekten die Übersicht zu behalten, verfügt jedes Projekt über frei definierbare Stati und eine Historie, wann ein Status gesetzt wurde. Ab einem definierten Status ist ein Projekt schreibgeschützt und kann nur nach Angabe eines Grundes geändert werden. So wird sichergestellt, dass Daten nicht unabsichtlich geändert werden.

Darüber hinaus kann der Status aller Projekte und Protokolle in einer Übersicht im Logic Lims Hauptfenster dargestellt werden.

Status aller Projekte und Protokolle
Status aller Projekte und Protokolle

Hier wird neben dem Projektstatus auch die Anzahl der Protokolle in den einzelnen Laborbereichen angezeigt. Über Farben können Projekte individuell markiert werden.

Der Verlauf der Protokolle durch die einzelnen Ordner in der Projekte-Ablage wird auf dem Datei-Server über einen eigenen Logic Lims Dienst überwacht, der die Bewegungen der Protokolle in die Datenbank überträgt und XML-Protokolle nach definierten Kriterien analysiert.

Aus Projekten können über einen Assistenten Rechnungen generiert werden, der Prüfverfahren und Proben je nach Analyse zusammenfasst oder auch Sammelrechnungen erstellt. Näheres zu den kaufmännischen Abläufen finden Sie unter Rechnungen, Mahnungen & OP-Liste.

  • Projekte, Proben und Prüfverfahren mit Analyseberichten stellen den zentralen Teil des Labor Informations- und Management Systems dar. Neben der einfach zu bedienenden Projektverwaltung, der Integration von InfoPath-Laborbüchern und dem Import von Messdaten aus Analysegeräten unterstützt Sie ein leistungsfähiger Berichtsgenerator bei der Erstellung Ihrer Analyseberichte.

Weitere Informationen zu Logic Lims

Weitere Informationen zu unserer Softwareentwicklung

Referenzen